Rosellasittich Rosellasittich

Rosellasittich

Platycercus Eximius

Polska wersja strony           English version of the page           Česká verze stránky           Die deutsche Version der Website





Home

Die Einleitung

Farben der Papageien

Arten der Mutation

Gekuppelte mit dem Geschlecht

Autosomale Rezessive Mutationen

Dominante Mutation

Kombinationen der Mutation

Galerie

Links

Urheberrechte

Kontakt

Die Einleitung

rozella białolica

Trotz, dass man vielmals in verschiedenen Veröffentlichungen das Thema Rosellasittich bewegte, nach meiner Ansicht ist es bis zu Ende erschöpft nicht geblieben. In Rücksicht auf das, dass manche Züchter mit dem Willen natürlich gefärbte Vögel zu halten wollen, die andere aber farbenreiche Mutation bevorzugen, können wir zwei Richtungen der Zucht Rosellasittich unterscheiden. Die Zucht rein rassig ihrer Untergattungen und die Zucht gesinnt auf farbenreiche Stimmwechsel. In Erwägung dass die Tatsache, dass einzelne Untergattungen Rosellasittich sehr oft sich untereinander kreuzen ist sogar in Natur ihre Reinheit in der Zucht schwer zu unterhalten. Die Mutation bilden aber die Herausforderung, die nicht jeder Züchter gewachsen zu sein vermag. Manchmal bildet das Hindernis eine Finanz-Schranke und manchmal der Mangel an dem Fach-Wissen. Darum eine und zweite Variante der Zucht keine geringe Herausforderung ist. Auf dieser Seite möchte ich (obgleich vielleicht irgendwann) nicht von technischen Aspekten der Zucht dieses schönen Papageien auszuschreiben, weil ich bemerke, dass diese Probleme schon mehrmals bewegt waren. Ziel dieses Schaufensters ist die Annäherung den Liebhabern der Papageien der Arten des Stimmwechsels Rosellasittich und der Weisen ihres Erbens.

© Paweł Pawłowski
A.D. 2010
Rückkehr